Presseinformation: Teilnahme – UX Design Awards 2015

05.05.15

UX Design Awards 2015

Call for Submissions | Anmeldeschluss: 12. Juni

Mit den UX Design Awards zeichnet das Internationale Design Zentrum Berlin herausragendes Design und überzeugende Nutzerorientierung elektronischer Produkte und digitaler Lösungen aus. Die Awards sind der erste Wettbewerb für User Experience in Europa, der sich explizit an Wirtschaft und Verbraucher richtet. Alle nominierten Produktlösungen werden in einer Sonderausstellung auf der IFA (4. – 9. September), der globalen Messe für Consumer- und Home Electronics, in Berlin präsentiert.

Der Wettbewerb honoriert ganzheitliches Design, das sich weniger an klassischen Produkt-kategorien orientiert, sondern vielmehr den Nutzer und seine Wünsche in den Mittelpunkt der Gestaltung stellt. Wie kann ein Produkt oder Service ein positives Nutzungserlebnis bieten? Welche Bedürfnisse und Erwartungen haben zukünftige Nutzer, was bereitet ihnen Freude? In einer Produktwelt, in der sich Angebote zusehends angleichen, wird User Experience zum entscheidenden Faktor für den Markterfolg eines Produktes.

Unternehmen und Agenturen sind ab sofort eingeladen, ihre nutzerorientierten Produkte und Services zum Wettbewerb einzureichen. Die Registrierung ist kostenlos. Anmeldeschluss ist der 12. Juni 2015. Alle Details und Anmeldung unter: ux-design-awards.com.

Produktbereiche

Da Produkte immer multifunktionaler werden und oftmals nicht mehr den klassischen Produktkategorien entsprechen, bewerten die UX Design Awards Produkte nach ihrem jeweiligen Kontext: Welche Nutzungsweisen und Erlebnisse ermöglichen die Produkte? Erleichtern Sie den Alltag, bieten Sie neue Möglichkeiten zu kommunizieren oder öffnen Sie neue Zugänge zu Wissen? Welche Rolle spielen die Produkte und Services im Leben ihrer Nutzer?

Zum Wettbewerb können deshalb Produkte und Services verschiedenster Kategorien eingereicht werden: von elektronischen Küchenhelfern über Mobilitäts-Apps bis hin zu interaktiven, medizinischen Tools. Dabei sollten sich die Lösungen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche durch eine besondere User Experience auszeichnen:

Connectivity | Produkte, Systeme und Services werden intelligent verknüpft
Productivity | Produktivität und Effektivität wird gesteigert
Communication | Verbindungen und Kommunikation wird ermöglicht
Engagement | Kunden werden sensibilisiert, angeregt und begeistert
Improvement | Lebensqualität und Fähigkeiten werden verbessert
Disruption | Services und Produkte werden neu definiert
Sharing | Partizipation wird ermöglicht, Wissen geteilt
Privacy |Privatsphäre wird respektiert und die Datensicherheit erhöht

Wettbewerbsjury

Die Jury aus unabhängigen Experten mit unterschiedlichen Kompetenzfeldern sorgt für eine umfassende Bewertung der Produkte und garantiert die hohe Qualität des Wettbewerbs. Die Mitglieder der Wettbewerbsjury 2015 sind:

Prof. Birgit Weller, Professorin, HTW Berlin; Geschäftsführerin, use: Identity and Design
Expertin für Universal Design (Design for All)

Claude Toussaint, Geschäftsführer, designaffairs GmbH
Experte für User Experience und User Interface Design

Karsten Henze, Leiter CI/CD und Kreation, DB Mobility Logistics AG
Experte für Corporate Design

Prof. Dr. Manfred Thüring, Geschäftsführender Direktor, Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft, TU Berlin
Experte für Kognitionswissenschaften und Usability Engineering in IKT

Peter Wouda, Leiter Exterieur Design, Volkswagen Design Center Potsdam
Experte für Industriedesign

Dr.-Ing. Sebastian Glende, Geschäftsführer, YOUSE GmbH
Experte für Nutzerorientierung und Usability

Mehr Informationen zur Jury:
ux-design-awards.com/jury

Termine

12. Juni 2015
Einsendeschluss für Anmeldungen

4. – 9. September 2015
IFA-Sonderausstellung und Award-Vergabe

Anfang November 2015
Verkündung des Publikumspreis-Gewinners

Veranstalter

Die UX Design Awards werden präsentiert vom Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ). Der Wettbewerb knüpft an die erfolgreiche Entwicklung der Usability Awards und die jährliche Sonderausstellung “Usability Park” an, in deren Rahmen das IDZ bereits seit 2008 nutzerfreundliche und -zentrierte Produkte ausgezeichnet hat.

Seit über 45 Jahren agiert das IDZ als Designplattform und Unternehmensnetzwerk sowie als beratende Institution für politische und wirtschaftliche Entscheidungsträger. Das IDZ führt Projekte auf nationaler und internationaler Ebene durch. Zu den derzeitigen Kernbereichen zählen Nachhaltigkeit (Ecodesign), Design als Wirtschaftsfaktor (Innovation by Design) und nutzerorientierte Innovationsstrategien (User Experience, Universal Design).

Weitere Informationen zum Internationalen Design Zentrum:
www.idz.de