UX Design Awards 2022 ➜ Jetzt registrieren!Teilnahmeinformationen

UX Design Awards 2022 ➜ Jetzt registrieren!Teilnahmeinformationen

Design

Vinaya Tawde

Jahr

2021

Kategorie

New Talent

Land

Neuseeland

Hochschule

Victoria University of Wellington

Lehrende

Dana Fridman, Anne Niemetz

Drei Fragen an das Projekt-Team

Wo lag unter UX-Gesichtspunkten die besondere Herausforderung des Projekts?
Herausforderung I - Farben spielen eine wichtige Rolle bei der Identifizierung von Emotionen bei Kindern mit Asperger-Syndrom. Z.B. können Assoziationen zwischen Rot und Wut, Blau und Traurigkeit aufgebaut werden. Herausforderung II - Während Techniken der kognitiven Verhaltenstherapie für die Entwicklung von Minispielen verwendet wurden, war mir bewusst, dass ein Misserfolg bei diesen Spielen zu einem Anstieg der Frustration beim Benutzer führen könnte. Aus UX-Sicht musste die Anwendung also so gestaltet werden, dass sie den Benutzer nicht nur fesselt, sondern ihm auch erfolgreich hilft, mit ihr zu lernen und zu wachsen.

Was war Ihr persönlicher Höhepunkt im Entwicklungsprozess? Gab es einen Aha!-Moment, gab es einen Tiefpunkt?
Während des Entwicklungsprozesses sprach ich mit mehreren Klinikern, die mir Einblicke in die kognitive Verhaltenstherapie (CBT) gaben. Während dieser Sitzungen wurde mir klar, welche Bedeutung die Atmung für den Erfolg der CBT hat. Der Aha! Moment war für mich die Erkenntnis, dass das Atmen selbst in ein Spiel verwandelt werden kann, indem man die Benutzer mit Fähigkeiten ausstattet, die ihnen ihr ganzes Leben lang helfen können.

Wo sehen Sie sich und das Projekt in den nächsten fünf Jahren?
CBT - Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Klinikern und Kindern mit Autismus zur Verbesserung der Minispiele, um bessere Fähigkeiten zur Emotionserkennung zu vermitteln. Daten - Beginn der Zusammenarbeit mit einem Datenwissenschaftler, um die Nutzungsmuster von Coco zu analysieren und dadurch Erkenntnisse zur Verbesserung der App zu gewinnen. UX - Beginn der Durchführung von datenbasierten A/B-Tests zu den verschiedenen Aspekten von Coco, um das Benutzererlebnis und die Benutzeroberfläche zu verbessern.
Um das oben Genannte zu tun, wünsche ich mir ein kleines Team von leidenschaftlichen Kollegen, die mit mir an einer gemeinsamen Vision zur Verbesserung der Lebensqualität von Kindern mit Asperger-Syndrom arbeiten.