UX Design Awards 2022 ➜ Jetzt registrieren!Teilnahmeinformationen

UX Design Awards 2022 ➜ Jetzt registrieren!Teilnahmeinformationen

Design

Yin Shu, Linlu Zhao, Chien-Chi Shen

Jahr

2021

Kategorie

Product

Land

Volksrepublik China

Drei Fragen an das Projekt-Team

Wo lag unter UX-Gesichtspunkten die besondere Herausforderung des Projekts?
Eine der größten Herausforderungen bei der Entwicklung von Virtual Display Manager war der Übergang von 2D-Mockups zu 3D-Prototypen. Es gibt nur begrenzte AR-Prototyping-Tools, sodass das, was wir in 2D entworfen haben, im 3D-Raum oft ganz anders aussah, zumal es schwierig war, die Transparenz der Oberfläche zu simulieren. Weitere Herausforderungen waren die Durchführung von Untersuchungen aufgrund der Sicherheitsbeschränkungen von Covid und der Mangel an Headset-Ausrüstung, die während der Tests zur Verfügung stand. Schließlich fanden wir es äußerst schwierig, Testteilnehmer zu finden, die bereit waren, an persönlichen Tests teilzunehmen.

Was war Ihr persönlicher Höhepunkt im Entwicklungsprozess? Gab es einen Aha!-Moment, gab es einen Tiefpunkt?
Eine unserer persönlichen Errungenschaften während dieses Projekts war es, den ersten Prototyp zu bauen und ihn während einer internationalen Konferenz mit der Welt zu teilen. Es war das erste Mal, dass wir externes Feedback erhielten, und es war sehr positiv. Dieser Showcase war der Moment, in dem wir erkannten, dass wir etwas Großartigem auf der Spur waren, und wir nutzten die Begeisterung, um die endgültige Lösung innerhalb eines unglaublich aggressiven Zeitrahmens zu entwickeln. Eine der größten Herausforderungen, denen wir uns gegenüber sahen, war die Arbeit innerhalb des Windows-Ökosystems. Unsere Entwürfe waren oft durch das begrenzt, was wir innerhalb dieses Rahmens und dieser Architektur tun konnten.

Wo sehen Sie sich und das Projekt in den nächsten fünf Jahren?
Wir hoffen, dass der Virtual Display Manager das Go-to-Produktivitätswerkzeug für alle ist. Die Möglichkeit, mehrere virtuelle Displays im Raum zu erstellen und sie überall hin mitzunehmen, wird die Art und Weise, wie Menschen arbeiten und zusammenarbeiten, für immer verändern. Diese Software ist der Wendepunkt zur Demokratisierung der Augment-Reality-Technologie und wird für viele Menschen die bevorzugte Arbeitsumgebung werden. Wir hoffen, dass der Virtual Display Manager in fünf Jahren die primäre Art und Weise ist, wie Menschen an ihren PCs arbeiten. Wir hoffen, dass er in allen Bereichen, vom Klassenzimmer bis zum Weltraumflug, und, was noch wichtiger ist, von allen Menschen genutzt wird.